Wissenschaftliche Kooperation

Epionics SPINE eignet sich auch zur  Beantwortung von wissenschaftlichen Fragestellungen
und wird unter anderem im Bereich der Schmerzprävention und -therapie, Arbeitsmedizin, Pharmakologie, Implantologie und Sportmedizin  angewendet. Epionics unterhält Kooperationen
mit verschiedenen internationalen Forschungseinrichtungen, Kliniken und Unternehmen, um gemeinsame Studien durchzuführen und die erhaltenen Ergebnisse wissenschaftlich und objektiv bewerten zu lassen. Hier einige Beispiele:

Julius Wolff Institut, Berlin
Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie, Berlin
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bochum
Klinikum rechts der Isar TUM, Neurologische Klinik, München
Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim, Frankfurt am Main
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Berlin

Diese und weitere Kooperationen tragen entscheidend zum kontinuierlichen Entwicklungsfortschritt von Produkt- und Anwendernutzen bei. Zusätzlich dienen diese Partnerschaften auch der stetigen kritischen Beurteilung unserer medizintechnischen Entwicklungen.

Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung. Investition in Ihre Zukunft. Das diesem Bericht zugrunde liegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft des Landes Brandenburg und der EU gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt der Veröffentlichung liegt beim Autor.

Epionics Medical GmbH, Beyerstrasse 1, 14469 Potsdam, Germany
Phone: +49 331 2373 05-21, Fax: +49 331 2373 05-10, E-Mail: info@epionics.com